Politik

17.08.15 - KPD-Verbot vor 59 Jahren

Heute vor 59 Jahren wurde die KPD verboten. Darauf folgten Gerichtsverfahren gegen zehntausende Mitglieder. Die KPD war führend am Widerstand gegen die westdeutsche Remilitarisierung beteiligt. Sie trat für die Wiedervereinigung Deutschlands ein, was als Hochverrat bezeichnet wurde. Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts begründete das Verbot offiziell damit, dass die Partei gegen die Verfassung verstoße, die das Privateigentum an Produktionsmitteln festschreibt.