Politik

Aktionseinheit zum Antikriegstag am 1. September in Berlin

Aktionseinheit zum Antikriegstag am 1. September in Berlin
Antikriegstagsaktion in Hamburg (rf-foto)

Berlin (Korrespondenz), 22.08.15: In Berlin hat sich am Sonntag, den 16. August, im kurdischen Verein eine Aktionseinheit für eine Antikriegstags-Demonstration am 1. September gebildet. In dem gemeinsam beschlossenen Aufruf heißt es unter anderem:

"Am 1. September - Heraus zur Antikriegstagsdemonstration! Den Weltfrieden verteidigen - Die Gefahr eines atomaren Weltkrieges ist nicht gebannt! Schluss mit dem Krieg, Massakern und Massenverhaftungen der Erdogan-Regierung gegen den kurdischen Freiheitskampf und türkische Demokraten und Revolutionäre!...

Am 1. September jährt sich erneut der Beginn des vom Hitlerfaschismus entfesselten II. Weltkriegs. Die Gefahr eines atomaren Weltkrieges ist auch heute nicht gebannt. Weltweit gibt es heute über 15.000 Atomsprengköpfe. Brennpunkt der imperialistischen Rivalität ist gegenwärtig die Ukraine. Von einem Waffenstillstand kann nicht die Rede sein. Ausgangspunkt für die Zuspitzung der Gefahr einer direkten Konfrontation der Großmächte ist die aggressive Ausdehnung der Nato und der EU nach Osten. Beide Großmächte, sowohl die USA als auch Russland reden wortreich von Abrüstung, während sie dabei sind, ihre Atomwaffenarsenale 'umfassend zu modernisieren'.

Der von der türkischen Erdogan-Regierung begonnene Krieg gegen den kurdischen Freiheitskampf, die Massaker an Zivilisten in Nordsyrien, in der Türkei, die Massenverhaftungen und die Zerstörung der Umwelt muss sofort gestoppt werden. (...)"

Vereinbart wurde eine Demonstration vom Alexanderplatz zum Bundestag. Treffpunkt ist um 17 Uhr auf dem Alex an der Weltzeituhr. Bisher wird die Initiative zu dieser Demonstration unterstützt von Kurdistan-Solidaritätskomitee Berlin, HDP-Berlin , Nav-Dem (Berlin) – Demokratisches Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Deutschland, MLPD, Jugendverband REBELL, Solidarität International, Solidaritätskomitee Kobanê. Weitere Kräfte werden sichlich hinzukommen.