International

ICOR-Aufruf zum internationalen Antikriegstag

ICOR-Aufruf zum internationalen Antikriegstag

19.08.15 - Aktuell ging ein Aufruf der revolutionären Weltorganisation ICOR zum weltweiten Antikriegstag am 6. August bzw. 1. September online. Übersetzungen liegen bisher in deutsch, englisch und französisch vor. Die Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisation (ICOR) schreibt in ihrem Aufruf:

"Siebzig Jahre nach dem Ende des II. Weltkrieges sind Kriege weltweit allgegenwärtig. Am 6. August gedenken weltweit die Menschen der insgesamt fast 400.000 Opfer der Folgen der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki und am 1. September der insgesamt über 60 Millionen Toten besonders der werktätigen Massen des II. Weltkrieges. 70 Jahre nach der Befreiung der Welt vom Faschismus ist der kurdische Befreiungskampf in Rojava der heute weltweit am weitesten fortgeschrittene Kampf um Freiheit und Demokratie. (...).

Seit 1945 gab es so gut wie keinen Zeitpunkt ohne imperialistische Kriege meist gegen Befreiungsbewegungen. Die Blutspur reicht von Korea über Vietnam, Indonesien, Chile bis Irak und Afghanistan. Die Zahl der Kriege und Kriegsbrandherde nimmt aktuell zu. Nach dem Ende der Weltwirtschafts- und Finanzkrise hat sich die allgemeine Instabiltät des imperialistischen Weltsystems verstärkt.

(…) Bei aller Krisenhaftigkeit des imperialistischen Weltsystems bleibt die Haupttendenz in der Welt die proletarische Revolution. Die internationale marxistisch-leninistische revolutionäre und Arbeiterbewegung hat ihre Talsohle durchschritten. Als ICOR-Mitglieder nehmen wir die Herausforderung an, weltweit die entscheidenden Massen zum Kampf gegen das kapitalistische System zu gewinnen. Wir sind überzeugt, dass der konsequenteste Kampf gegen die wachsende Gefahr eskalierender lokaler und regionaler Kriege darin besteht, den Imperialismus revolutionär zu überwinden und den Sozialismus auf der ganzen Welt aufzubauen.

Am 6. August und am 1. September: Heraus auf die Straßen zum internationalen Kampftag gegen Faschismus und von den Imperialisten geförderte Kriege! Solidarität mit dem kurdischen und palästinensischen Befreiungskampf! Kampf für Frieden, Völkerfreundschaft – Sozialismus! Proletarier aller Länder, vereinigt Euch! Proletarier aller Länder und unterdrückte Völker, vereinigt Euch!"

Den ganzen Aufruf auf www.icor.info lesen auf deutsch, französisch oder auf englisch