MLPD

Programm-Highlights des 12. Sommerfests in der "Horster Mitte" in Gelsenkirchen

Programm-Highlights des 12. Sommerfests in der "Horster Mitte" in Gelsenkirchen

21.08.15 - Am Samstag, den 29. August, findet dieses Jahr zum 12. Mal das traditionelle Sommerfest in und um die Gelsenkirchener "Horster Mitte" statt. Wie in jedem Jahr begrüßen die Einlader, die Bewohner und Nutzer des Kultur- und Dienstleistungszentrums "Horster Mitte" alle Besucher um 14 Uhr. Für viele Einwohner aus dem Stadtteil ist das Fest wieder eine willkommene Gelegenheit zum Feiern, sich in der Schlange am Thüringer-Bratwurst-Stand oder an der Theke vom Getränkewagen mit Nachbarn zu unterhalten und auch neue Leute kennenzulernen.

Viele wollen auch aktiv zum Gelingen eines schönen Festes beitragen. Sei es durch die bisher 27 angemeldeten Info-, Verkaufs- und Essenstände oder Dienste beim Verkauf von Kulinarischem und Getränken. Delegationen aus ganz Deutschland haben sich angesagt. Gegenüber den letzten Jahren haben auch viel mehr Migrantenorganisationen ihr Kommen zugesagt. Ein reichhaltiges Programm von 14 Uhr bis Mitternacht erwartet die Gäste.

Um 14 Uhr geht es los mit der Begrüßung der Besucher auf dem Vorplatz vor der "Horster Mitte". Im großen Hof vor dem Jugendzentrum Che beginnt das Kinder- und Jugendprogramm mit Hüpfburg, Kicker, Spiel- und Sportangeboten, einem Zauberer und Einstudieren eines Liedes. Es startet um 14.15 Uhr mit der Enthüllung einer neuen Eingangstafel vor dem Jugendzentrum. Für Jugendliche wird eine Führung durch das Willi-Dickhut-Museum angeboten. Lasst euch um 16.30 Uhr verzaubern von "Lier", dem Zauberer.

Auf der Außenbühne finden vielfältige Darbietungen statt: unter anderem die kurdische Kindertanzgruppe "Koma Evina Sarya" aus Duisburg um 15.30 Uhr, ein Zumba-Tanz von "Kaveh" zum Mitmachen für alle um 16.15 Uhr, und der Tanzverein Hassel um 18.00 Uhr.

Zwei Gesprächsrunden zur Umstellung der Roten Fahne finden statt: Um 14.30 bis 15.15 Uhr im großen Kultursaal sowie um 15.30 bis 16.15 Uhr in den Räumen der "Rote Fahne"-Redaktion.

Um 15.30 Uhr wird das "Haus der Solidarität" in Truckenthal/Thüringen vorgestellt und Möglichkeiten zur Unterstützung.

Um 16.30 bis ca. 18.00 Uhr steht der "Bericht über die ICOR-Solidaritätsbrigaden" zum Wiederaufbau des Gesundheitszentrums in Kobane/Rojava auf dem Programm.

Um 19.15 Uhr bringt das Abendprogramm "Magic Lauster" auf die Bühne, ein Original aus Gelsenkirchen für Jung und Alt.

Bis Mitternacht werden kurdische und deutsche Musikgruppen zum Tanz aufspielen. Angesagt haben sich "Koma Botan" aus Herne um 20.15 Uhr, "The Boom" aus Wuppertal um 21.15 Uhr, die Gelsenkirchener Band "Infrarot" um 22.15 Uhr und die Kölner Gruppe "Gehörwäsche" um 23.15 Uhr.

Weitere Programmpunkte werden noch hinzukommen!

Eine Übersicht über die bisher feststehenden Programmpunkte ist hier zu finden.