Politik

VVN-BdA gegen "Verfassungsschutz"

VVN-BdA gegen "Verfassungsschutz"
foto: daniel müller

20.08.15 - Die "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten" (VVN-BdA) wehrt sich gegen die Bespitzelung und Unterdrückung durch den Inlandsgeheimdienst.

Die Organisation bittet um Solidarität und Unterzeichnung einer diesbezüglichen Petition bis November 2015 auf der Petitionsplattform OpenPetition. Die Antifaschistinnen und Antifaschisten schreiben:

"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, die VVN-BdA wird weiterhin im bayerischen Verfassungsschutzbericht als 'linksextremistisch beeinflusst' diffamiert und dadurch in ihrer Arbeit behindert."

In der Petition heißt es unter anderem: "Wir wenden uns gegen die diffamierenden Einschätzungen durch das bayerische Innenministerium und fordern die Bayerische Staatsregierung auf, die Nennung der VVN-BdA im Verfassungsschutzbericht zu beenden und die Beobachtung durch den Verfassungsschutz einzustellen. ... Viele ältere Mitglieder der VVN-BdA haben selbst noch Verfolgung und KZ-Haft am eigenen Leib erfahren müssen. Sie engagieren sich seit Jahren und Jahrzehnten als Mahner und Aufklärer vor Schulklassen, in der Jugend- und Erwachsenenbildung ..."

Die Petition kann man hier unterzeichnen