International

03.09.15 - Flüchtlings-Proteste in Budapest

Tagelang hatte Polizei am Keleti-Bahnhof in Budapest Flüchtlingen den Zugang zu den Zügen verweigert. Am heutigen Morgen wurde er wieder geöffnet. Zahlreiche Flüchtlinge stürmten die Züge. Ein erster Zug voller Flüchtlinge Richtung Österreich wurde jedoch im Budapester Vorort Bicske wieder gestoppt. Nachdem Polizisten begannen, den Zug zu räumen, riefen die aus dem Zug gebrachten Flüchtlinge "Kein Lager, kein Lager". Viele legten sich aus Protest gegen den Transport in ein Aufnahmelager auf die Gleise, Dutzende flohen.