International

05.09.15 - Bauern besetzen Ministerium in Bogota

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogota haben Hunderte Menschen vorübergehend das Landwirtschaftsministerium besetzt. Rund 500 Aktivisten blockierten das Gebäude. Die Campesinos fordern, dass die Regierung endlich ihre Zusagen erfüllt, um das Leben der Bauern, Indigenen und Afrokolumbianer durch eine Agrarreform zu verbessern. Eine wichtige Forderung ist die Freilassung der politischen Gefangenen, von denen viele bei Protesten 2013 und 2014 inhaftiert wurden.