International

TJKE: Wir lassen keine weiteren Massaker an Frauen durch die AKP und den IS zu

TJKE: Wir lassen keine weiteren Massaker an Frauen durch die AKP und den IS zu
Demonstrierende Frauen von TJKE in Kobanê (foto: ozgur-gundem.com)

05.09.15 - Dazu heißt es in einer Erklärung der "Kurdischen Frauenbewegung in Europa" (TJKE) und weiterer kurdischer Frauenorganisationen unter anderem:

"Die verurteilen aufs Schärfste den grausamen Umgang türkischer Sicherheitskräfte mit der Kurdin Kevser Eltürk (Ekin Wan), die den Frauenverteidigungseinheiten YJA-Star angehörte; sie kam bei einem Gefecht am 10. August 2015 ums Leben, in der nordkurdischen Stadt Varto, ums Leben, anschließend ist ihr Leichnahm durch türkische Polizisten auf grausame Weise gefoltert, entstellt, entkleidet und in der Öffentlichkeit liegen gelassen worden.

Die AKP-Regierung beweist mit solchen Taten ihre Verzweiflung angesichts der starken demokratischen Kräfte in der Türkei, insbesondere der Frauenbewegung, und scheut keine Mittel, diese Kräfte zurückzuschlagen. ...

Was durch solche Angriffe angestrebt wird, ist die Eindämmung und Einschüchterung des Frauenwiderstandes. Im Bewusstsein des heldenhaften Widerstandes der Frauenverteidigungskräfte in allen Teilen Kurdistans, die zum Beweis und zur Hoffnung der Frauenbefreiung weltweit geworden sind, versprechen auch wir als Kurdische Frauenbewegung in Europa (TJKE), die Frauenräte und -organisationen in Europa, die Selbstverteidigung zu stärken und den Kampf um Würde und Selbstbestimmung zu verstärken.

Wir rufen alle Frauenvereine wie -organisationen, NGOs, Institutionen und Initiativen zu aktiver Beteiligung an den Protesten gegen die Mentalität der AKP und des IS/DAÎŞ in ganz Europa auf. Wir fordern alle demokratischen Kräfte - in jedem Moment, an jedem Tag - zu Wachsamkeit und Aktionsbereitschaft auf, um gemeinsam diesen grausamen und menschenverachtenden Entwicklungen, die im Mittleren Osten vorangetrieben werden, entgegenzutreten. ..."