International

08.09.15 - Heute ist der Welttag der Alphabetisierung

Die UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) hat im Jahr 1965 den 8. September zum Welttag der Alphabetisierung auserkoren. Er wird seither weltweit alljährlich begangen. In vielen Regionen der Welt ist es nach wie vor gar nicht so einfach, lesen und schreiben zu lernen. Kriege, Umweltzerstörung, Flucht und Vertreibung haben auch in Ländern mit einer früher hohen Alphabetisierungsquote wie z.B. dem Irak die Zahl der Analphabeten drastisch anwachsen lassen. Weltweit können etwa 774 Millionen Menschen nicht lesen und schreiben. Fast zwei Drittel von ihnen sind Frauen und Mädchen. Aber auch in Deutschland gibt es 7,5 Millionen funktionale Analphabeten. Die Volkshochschulen bieten Alphabetisierungskurse für Erwachsene an. Sie haben auch die Online-Portale "ich will lernen" und "Ich will Deutsch lernen" entwickelt.