International

11.09.15 - Chinageschäft schrumpft für BMW und Audi

Im August 2015 verkauften BMW und Audi weltweit mehr Autos als im Vormonat. BMW lieferte 135.735 Fahrzeuge aus, was einem Plus von 7,6 Prozent entspricht. Zusammen mit Mini und Rolls-Royce waren es 156.437 (plus 7,2 Prozent). Audi steigerte den Absatz um 2,7 Prozent auf 128.650 Wagen. Unter den drei Konkurrenten lag Mercedes erneut vorn: Die Stuttgarter verkauften im August 139.802 Pkw mit Stern. Das Geschäft auf dem chinesischen Markt ging für BMW (-1,4 Prozent) und Audi (- 4,1 Prozent) hingegen zurück.