Umwelt

Klimaforscher und Umweltpreisträger Mojib Latif bei "Offener Akademie"

Klimaforscher und Umweltpreisträger Mojib Latif bei "Offener Akademie"
Mojib Latif im Jahr 2006 (foto: Björn Láczay/CC BY-SA.2.0)

23.09.15 - Die Sprecher des Beirats der "Offenen Akademie", Christoph Klug aus Recklinghausen und Prof. Dr. Josef Lutz aus Chemnitz, haben dazu folgende Pressemitteilung herausgegeben:

"Der Meeresforscher Mojib Latif, der am gestrigen Dienstag, den 22. September, zusammen mit dem Schweden Johan Rockström den mit 490.000 Euro datierten Deutschen Umweltpreis erhalten hat, kommt nach Gelsenkirchen. Er wird am kommenden Samstag, 26. September um 14 Uhr auf der 'Offenen Akademie - Fortschrittliche Wissenschaft' zum Thema 'Das Sterben der Ozeane' sprechen.

Der 60 Jahre alte Latif, der zu den bedeutendsten Klimaexperten zählt, ist Leiter des Forschungsbereichs Ozeanzirkulation und Klimadynamik im Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforscchung in Kiel. In seinen Veröffentlichungen warnt der Fachmann vor dem Sterben der Ozeane, wodurch die Erde unbewohnbar zu drohen werde.

Die 'Offene Akademie' lädt Interessierte zu dieser und weiteren 33 interessanten Veranstaltungen im Rahmen ihrer Wochentagung vom 26. September bis zum 2. Oktober in das Arbeiterbildungszentrum, Koststr. 8 in Gelsenkirchen-Horst ein."

Nähere Angaben zum Programm gibt es hier!