International

01.10.15 - "Schutzzaun" zur Abschottung

Der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) fordert im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus", man müsse die Grenzen vor Flüchtlingen "besser schützen". Er sagte unter anderem: "Ich bin überzeugt, dass wir noch über Schutzzäune diskutieren werden in Europa." Damit suggeriert er, dass von den Flüchtlingen eine "Bedrohung" der Menschen in Europa ausgehen würde. Das liegt ganz auf der Linie der ultrareaktionären Politik der Orbán-Regierung in Ungarn, die mit nationalistischer Hetze und Spaltung die Errichtung solcher Grenzzäune rechtfertigt.