International

02.10.15 - Flüchtlinge werden politisch diszipliniert

Nachdem Bundespräsident Joachim Gauck vor einigen Tagen in einer Rede subtil Stimmung gegen die wachsenden Flüchtlingsströme gemacht hatte, setzt Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) dies jetzt fort. In einem Interview mit dem "Spiegel" forderte er die Flüchtlinge auf, "sich anzupassen und das Grundgesetz" anzuerkennen. Das richtet sich in Wirklichkeit gegen den wachsenden rebellischen Geist der Flüchtlinge und insbesondere gegen fortschrittliche, revolutionäre Kräfte, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Sie sollen sich den kapitalistischen Regeln in Deutschland unterwerfen statt hier am Klassenkampf teilzunehmen.