Politik

02.10.15 - NRW reagiert auf Kritik an Minister-Pensionen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung kündigte nach Informationen der "Westdeutschen Allgemeinen" eine Kürzung der seit Jahren umstrittenen "Luxus-Pensionen" für ausgeschiedene Landesminister an. Nach nur fünf Amtsjahren erhalten Landesminister in NRW derzeit ab dem 60. Lebensjahr eine Sofort-Rente von mindestens 4.448 Euro monatlich. Die Ankündigung ist eine Reaktion auf die massive Kritik an der üppigen Altersversorgung für Minister, die im Zusammenhang mit der Entlassung dreier Kabinettsmitglieder bundesweit aufkam.