International

Rojava: "Wir wünschen, dass die Flüchtlinge hierbleiben"

Rojava: "Wir wünschen, dass die Flüchtlinge hierbleiben"
Eine der Versammlungen von TEV-DEM (foto: "firatnews")

29.09.15 - Am 23. April berichtete die kurdische Nachrichtenagentur "firatnews", dass seitens der kurdischen Organisation TEV-DEM (Bewegung für eine demokratische Gesellschaft) in Qamislo (Nordsyrien/Westkurdistan) mehrere Versammlungen organisiert wurden. Der Grund waren Probleme, die Flüchtlinge aus Syrien und Rojava betreffen.

TEV-DEM-Vertreterinnen und -Vertreter informierten über die verschiedenen Probleme, denen die Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa begegnen.

Sie erklärten: "Es wird gesagt, dass das Volk Syrien und Rojava verlassen soll und es ist leider so, dass ein bedeutender Teil des Volkes sein Land aufgibt und in andere Länder geht. Aber wir wünschen uns, dass sie hierbleiben und Teil des Aufbaus einer demokratischen Gesellschaft in Rojava sind."