Umwelt

07.10.15 - Smogalarm in Südostasien

Am Wochenende zählte das indonesische Amt für Meteorologie, Klimaforschung und Geophysik 1.199 Brandstellen in den Wäldern des Landes. Seit vier Wochen breiten sich die Brände, 99 Prozent davon gezielt gelegt, sprunghaft aus, was eine riesige Region in Rauchschwaden hüllt. Allein in der Provinz Riau wurden 50.000 Smog-Erkrankungen gezählt, einige Flughäfen sind geschlossen. In Malaysia bleiben die meisten Schulen für zwei Tage geschlossen. Auf den abgebrannten Flächen entstehen Ölpalmen-Plantagen.