International

12.10.15 - Tatverdächtiger war NPD-Sympathisant

Bei dem mutmaßlichen Brandstifter von Tröglitz, gegen den am Donnerstag Haftbefehl erlassen wurde, handelt es sich nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" um einen jungen Sympathisanten der faschistischen NPD, der selbst in der Straße des abgebrannten Hauses wohnt. Der junge Mann soll auch zu dem Personenkreis gehören, die sich in den Monaten vor dem Brandanschlag auf die geplante Asylbewerberunterkunft in der Nacht auf den 4. April an Protestmärschen gegen die Unterbringung beteiligt hatten. Organisiert wurden diese sogenannten "Spaziergänge" maßgeblich von dem NPD-Funktionär Steffen Thiel.