International

15.10.15 - Südafrika: Streik in den Kohlezechen beendet

Die mehr als 30.000 Bergarbeiter in den Kohleminen haben ihren am 4. Oktober begonnenen Streik beendet und am 15. Oktober wieder die Arbeit aufgenommen. Sie forderten eine Lohnerhöhung von 1.000 Rand im Monat (rund 72 Euro) für die Arbeiter der niedrigen Lohngruppen, um sie stärker anzuheben als die besser bezahlten Bergleute. Durchgesetzt wurden 750 Rand für die niedrig bezahlten Arbeiter im ersten Jahr und ein Zuwachs von 7,5 Prozent im zweiten Jahr. Höher bezahlte Arbeiter erhalten eine Lohnerhöhung zwischen 5,0 und 7,5 Prozent in beiden Jahren. Der Streik legte die Kohleförderung von Anglo Coal, Glencore, Exxaro und einigen kleineren Kohleproduzenten lahm.