Politik

24.10.15 - München "verlegt" Pegida-Versammlungen

Gestern hieß es in den Medien noch, eine "Pegida"-Demonstration am 9. November 2015, dem Jahrestag der sogenannten Reichskristallnacht, werde verboten. Das Verbot entpuppt sich als völlig unakzeptable "Verlegung" - ein Armutszeugnis. Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hat festgelegt, dass eine Pegida-Versammlung am 26. Oktober auf dem Odeonsplatz um ein paar Meter verlegt wird. Der für den 9. November geplante Pegida-Aufmarsch soll am 10. November stattfinden! Das Verwaltungsgericht München sah "keine hinreichenden Anhaltspunkte" dafür, dass die Versammlung ein "rechtsextremistisches Gepräge" aufweise.