MLPD

Erlangen: Marx-Bewunderer Mario Adorf liest aus seinem neuen Buch

Erlangen (Korrespondenz), 21.10.15: Am Montag, dem 19. Oktober 2015, las der bekannte und beliebte Schauspieler Mario Adorf in Erlangen aus seinem neuen  Buch "Schaun Sie mal böse". Ich wusste, das er ein großer Bewunderer von Karl Marx ist. Er hält ihn für ein Genie und hat vor, einen Film über ihn zu drehen. Die Lesung war sehr kurzweilig und man merkte Mario Adorf seine 85 Jahre nicht an.

Am Theaterausgang wartete ich auf ihn und fragte ihn, wie es um den Film über Karl Marx steht. Er sagte: "Das ist lebendig" und nahm gerne die neue "Rote Fahne" mit der Werbung für die Karl Marx-DVD bzw. die Präsentation des Verlags Neuer Weg mit.

Die zahlreichen Zuschauer der Lesung waren begeistert und verabschiedeten ihn mit langem Applaus. Die Erlanger Nachrichten berichten über die Lesung. Er erzählte, daß er schon 1952 in Erlangen auf der Bühne stand bei den Theaterfestspielen der Studenten. In der Sendung "Drei Fragen" drückt er seine Bewunderung für Karl Marx aus. Jetzt dürfen wir auf den Marx-Film mit Mario Adorf gespannt sein!