Jugend

REBELL: Solidaritätskonzerte mit den Menschen in Kobanê und dem "Haus der Solidarität"

REBELL: Solidaritätskonzerte mit den Menschen in Kobanê und dem "Haus der Solidarität"

23.10.15 - Die Verbandsleitung des Jugendverbands REBELL hat aktuell folgende Pressemitteilung herausgegeben:

"Am Freitag, den 6. November, veranstalten der Jugendverband REBELL und das Jugendzentrum Ché ab 19.30 Uhr ein Solidaritätskonzert im Bistro der 'Horster Mitte'. Es spielen:

- 'The Boom', Schülerband aus Wuppertal. Sicher erinnern sich einige an sie als Songcontest-Gewinner bei früheren Pfingstjugendtreffen, vom Horster-Mitte-Fest oder dem Rebellischen Musikfestival. Rebellische Texte, ehrliches Engagement und Musik zum Abtanzen!

- Infrarot, eine Coverband die mit rockiger, fetziger Musik im Zeichen der internationalen Solidarität auf dem Horster-Mitte-Fest, Stadtteilfesten oder Hochzeiten spielt. Ihr jüngstes Mitglied ist Kejsi, ein junges Mädchen, das den Songcontest auf dem Pfingstjugendtreffen gewann.

Es wird ein Solidaritätskonzert mit den Menschen, die in Kobanê gegen den IS und für Freiheit kämpfen. Ein Solidaritätskonzert mit den Flüchtlingen, die vor dem faschistischen IS-Terror, vor Krieg und Zerstörung geflohen sind. Ein Solidaritätskonzert mit dem 'Haus der Solidarität' in Truckenthal/ Thüringen, das im selben Geist aufgebaut wird ..."

(Der zunächst angekündigte Rapper S Castro hat mittlerweile leider abgesagt - Anm. d. Red.)

Wer jetzt neugierig auf das Konzert geworden ist, kann hier weiterlesen!

Auch in der Ferienanlage "Im Waldgrund' in Truckenthal veranstaltet der Jugendverband REBELL Solidaritätskonzerte für das im Bau befindliche "Haus der Solidarität". Der Eintritt von 3.50 Euro + X und alle weiteren Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken und Snacks werden für das Projekt verwendet.

  • Am Freitag, 23. Oktober, spielen die Bands Gülleschiss, Gradso und LÖM
  • Am Freitag, dem 6. November, spielen die Bands Noihaus und Eutektikum

Weitere Bands haben Interesse angekündigt. Jeweils ab 19.30 Uhr sind alle am Projekt sowie der Musik Interessierten herzlich eingeladen.