International

"Weiteres Opfer des Staatsterrors in der Türkei"

"Weiteres Opfer des Staatsterrors in der Türkei"
Dilek Dogan (foto: Anadolu Newsblog)

28.10.15 - Unter dieser Überschrift hat "Anadolu Newsblog" folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

"Dilek Dogan fiel nach einer weiteren angeblichen 'Anti-Terror-Operation' der AKP im Istanbuler Viertel Kücükarmutlu am 18. Oktober infolge von Schussverletzungen ins Koma. Am letzten Samstag erlag sie ihren Verletzungen im Krankenhaus Okmeydani.

Laut Halk Cephesi (Volksfront), in deren politischer Nähe Dilek Dogan gestanden hatte, verheimlichten Krankenhausleitung und Arzt im Bildungs- und Forschungskrankenhaus von Okmeydani Dilek Dogan's Tod vor ihrer Familie und kooperierten mit der Polizei! ...

Die Volksfront reagierte mit scharfen Worten auf diese Verhaltensweise: 'Kein Arzt, keine Krankenhausleitung, kein Mensch hat das Recht Auskunft über den Gesundheitszustand und noch dazu über den Tod von Dilek ihrer Familie vorzuenthalten. Diese Charakterlosigkeit ist weder mit Menschlichkeit, noch mit Berufsethik noch mit gesellschaftlichen Werten vereinbar. Dilek's Arzt und die Krankenhausleitung haben sich nicht nur vor den Gesetzen dieses Landes schuldig gemacht, sondern werden sowohl Dilek's Familie als auch Millionen Menschen, die auf Nachricht von Dilek warteten, als unmoralische Kollaborateure im Gedächtnis bleiben.'

Die Volksfront fordert nun Aufklärung vom Krankenhaus und von den behandelnden Ärzten... ."