International

26.10.15 - EU macht Druck auf Griechenland

Beim EU-Gipfel in Brüssel am gestrigen Sonntag erhöhte die EU-Kommission unter Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker den Druck auf Griechenland. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras musste die Schaffung von 50.000 Aufnahmeplätzen und die Einrichtung von fünf "Hotspots" - sprich Abschiebelager - zusagen. Weitere reaktionäre Maßnahmen, die der EU-Sondergipfel beschloss, sind die Stärkung der EU-Grenzschutzagentur Frontex an der bulgarisch-türkischen Grenze sowie neue Frontex-Einsätze an den Grenzen Griechenlands zu Mazedonien und Albanien. Die Küste an der griechisch-türkischen Grenze soll weiter gegen über das Mittelmeer flüchtende Menschen mit Frontex-Kreuzern verbarrikadiert werden.