Umwelt

26.10.15 - RWE streicht bis zu 1.000 Jobs

Mit der Abschaltung von fünf Braunkohle-Kraftwerksblöcken will der  Essener Energieversorger RWE  800 bis 1.000 Arbeitsplätze vernichten. Das erklärte eine Konzernsprecherin gegenüber der in Essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen" Zeitung. Die Stellen sollen zwischen 2017 und 2023 wegfallen. Als Entschädigung für die Abschaltung erhalten die Konzerne aus Steuermitteln insgesamt 1,6 Milliarden Euro für sieben Jahre. Der Strompreis erhöhe sich so um 0,05 Cent pro Kilowattstunde.