International

27.10.15 - EU-Gipfel beschließt Massencamps für Flüchtlinge

Auf dem gestern zu Ende gegangenen EU-Gipfel zur Flüchtlingsfrage wurden weitere reaktionäre Verschärfungen vereinbart. So will die EU mit Hilfe der Vereinten Nationen Massen-Internierungslager unter anderem in Griechenland aufbauen. Dort soll bereits selektiert werden, wer abgeschoben wird. Verstärkt will die EU zukünftig Flüchtlinge aus Afghanistan, Pakistan und Bangladesch abschieben. Auf dem Gipfel wurden wachsende Widersprüche deutlich. Die griechische Regierung weigert sich, die geplanten Massenlager einzurichten, weil das nicht mit ihr abgesprochen sei. Erneut konnte keine Einigung über die Verteilung von 50.000 Flüchtlingen erzielt werden. Sloweniens Regierungschef Miro Cerar drohte bereits mit einem "Ende der EU".