International

29.10.15 - Wahlkampf der HDP wird behindert

Die Demokratische Partei der Völker (HDP) wird im Wahlkampf systematisch behindert. Dies sagte der kurdische Bürgermeister von Mardin, Ahmet Türk, im Gespräch mit dem "Neuen Deutschland". In der 90.000-Einwohner-Stadt Mardin seien ebenso wie in anderen Kommunen im Südosten der Türkei mit mehrheitlich kurdischer Bevölkerung sogenannte Sicherheitszonen bestimmt worden, in denen Wahlveranstaltungen nicht genehmigt würden. Dies schade in erster Linie der Öffentlichkeitsarbeit der HDP. Es sei Teil der Strategie der Regierungspartei AKP und der Administration, ein Klima der Angst vor Kurden und einem Votum zugunsten der HDP zu schüren. Mit Demokratie, so Türk, habe dies nichts zu tun.