Betrieb und Gewerkschaft

Daimler-Arbeiter aus Bremen und Sindelfingen solidarisch gegen 761 Abmahnungen

Daimler-Arbeiter aus Bremen und Sindelfingen solidarisch gegen 761 Abmahnungen
Arbeiterinnen und Arbeiter aus Sindelfingen solidarisch mit ihren Kollegen in Bremen (rf-foto)

Sindelfingen (Korrespondenz), 26.10.15: Am 23. Oktober fuhr eine Delegation aus Sindelfingen mit Daimler-Arbeitern, die die 1. Internationale Automobilarbeiterkonferenz mitorganisiert hatten, nach Frankfurt am Main, um beim IG-Metall-Gewerkschaftstag die Kolleginnen und Kollegen von Daimler Bremen in ihrem Kampf gegen 761 Abmahnungen zu unterstützen (siehe auch "rf-news"-Bericht vom 9. Januar 2015: "Daimler Bremen: Hunderte Abmahnungen gegen Streikende"). Die Bremer Kolleginnen und Kollegen waren mit einer Delegation angereist, um mit großen Transparenten und einem Flugblatt die Delegierten des Gewerkschaftstags zu informieren und sie aufzufordern, dafür einzutreten, dass die IG Metall ihren Kampf unterstützt. Dabei wurden sie auch von Frankfurter Kollegen unterstützt.

Die 761 Abmahnungen waren von der Geschäftsleitung verhängt worden, nachdem die Kollegen im Daimler-Werk Bremen einen selbständigen Streik zum Kampf gegen Zeitverträge und Fremdvergabe von Arbeiten organisiert hatten. ... Während sich viele Delegierte interessiert über die Sache informierten, versuchten die Verantwortlichen der IGM-Führung selbst auf dem Gewerkschaftstag die Bremer Kollegen in ihrem Kampf zu behindern. So schaffte es ein Teil der Kollegen zumindest in den Vorraum der Tagungshalle zu kommen, um dort ihr Transparent zu zeigen und eine Rede über ihre Situation zu halten. Sofort wurden aber IG-Metall-Ordner aktiv um weitere Kollegen, die keinen Delegiertenausweis hatten, wieder hinaus zu drängen – teilweise sogar handgreiflich. Erst nach heftiger Auseinandersetzung konnten diese drin bleiben.

"Wir haben die Verpflichtung übernommen, uns gegenseitig in den Kämpfen zu unterstützen und zu fördern", hieß es bei der 1. Internationalen Automobilarbeiterkonferenz in Sindelfingen. Dies hatten die angereisten Kollegen beherzigt. Dieser Geist muss sich auch breit in den Gewerkschaften durchsetzen.