International

03.11.15 - Haiti: Protest gegen Verlängerung des UN-Einsatzes

Am 22. Oktober veröffentlichte ein breites Bündnis von Gewerkschaftern, sozialen und politischen Organisationen und Personen einen Protestbrief gegen die UN. Sie fordern darin den sofortigen Abzug der UN-Truppen und ein „Ende der Besetzung Haitis“. Sie werfen den UN-Soldaten Vergewaltigungen von Kindern und Frauen und massive Unterdrückung von sozialen Bewegungen vor. Auch der Ausbruch einer Cholera-Epidemie und die Verschlechterung der humanitären Lage im Land wird der UN-Mission angelastet. Auslöser der Proteste war die Verlängerung der „UN-Mission für die Stabilisierung in Haiti“ (MINUSTAH) um ein weiteres Jahr.