Wirtschaft

10.11.15 - Unis: 90 Prozent der Arbeitsverträge befristet

An der Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) übt der "Freie Zusammenschluss von Student/innenschaften" (fzs) Kritik: "Im Hochschulwesen sind 90 Prozent der Verträge befristet. Davon laufen wiederum mehr als die Hälfte weniger als ein Jahr. ... Die schwammigen Formulierungen im neuen Gesetz helfen den Betroffenen auch in Zukunft nicht. Dass die Forderung nach Mindestvertragslaufzeiten immer noch unbeantwortet bleibt und von Flexibilität fabuliert wird, ist ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten."