Kurzmeldung

18.11.15 - Sri Lanka: Tamilen fordern Freilassung

Am vergangenen Freitag gab es im Norden und Osten von Sri Lanka einen Aktionstag mit Streiks mit der Forderung, dass die politischen Gefangenen der tamilischen Minderheit sofort freigelassen werden. In vielen Bezirken blieben die Geschäfte, Schulen, Universitäten und Regierungsgebäude geschlossen. Der Protesttag steht im Zusammenhang mit dem Hungerstreik von mehr als 180 Gefangenen in 14 Gefängnissen, der am 10. November begonnen hatte. Die Gefangenen waren - wegen Unterstützung der Unabhängigkeitsbewegung LTTE - zu langen Gefängnisstrafen verurteilt worden.