Umwelt

Für den ökologischen Wiederaufbau von Rojava

Für den ökologischen Wiederaufbau von Rojava

20.11.15 - Die "Bundesweite Initiative Ökologischer Wiederaufbau in Kobanê/Rojava (Syrien)" hat folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

"... bereits im September 2015 haben Ingenieure, Wissenschaftler und interessierte Kollegen in Göttingen eine bundesweite Initiative gegründet, die den ökologischen Wiederaufbau der Stadt Kobanê im Nordwesten Syriens unterstützen will.

Das erste konkrete Projekt, welches unterstützt wird, ist die ökologische Ausgestaltung des Gesundheits- und Sozialzentrums, welches derzeit durch internationale Brigaden in Kobanê gebaut wird. Es wird überwiegend mit Solarenergie versorgt. …

Die Initiative hat sich darüber hinaus die Aufgabe gestellt, als überparteiliche, bundesweite und zukünftig auch internationale Initiative die Idee des ökologischen Wiederaufbaus in Rojava zu unterstützen. Dabei geht es um die Sammlung von Spenden und den Aufbau eines Netzwerks von Fachleuten, Umweltschützern, allen Interessierten sowie Firmen, Vereinen und anderen Organisationen.

Eine enge Zusammenarbeit mit Umweltschützern und Wissenschaftlern/Ingenieuren aus Kurdistan, insbesondere mit der Mesopotamischen Ökologiebewegung ist Grundlage unserer Arbeit. Die Initiative trifft sich wieder am Samstag den 28.11.2015, 11.00 Uhr bis 14.15 Uhr, OASE der Ruhr-Universität Bochum, Buscheyplatz 3, 44801 Bochum.

Nähere Einzelheiten zum Projekt und Spendeninformationen finden sich auf der Internetseite www.solidaritaet-international.de."