International

Eisenach: Kobanê-Solidarität im Kunstpavillon

Eisenach (Korrespondenz), 23.11.15: Im tollen Ambiente des Eisenacher Kunstpavillons feierten über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Übergabe des Gesundheitszentrums an die Behörden in Kobanê. Unter den Besuchern waren auch einige syrische und yesidische Flüchtlinge.

Die drei Eisenacher Brigadisten stellten ihre Beweggründe für die Teilnahme an den Brigaden dar und berichteten anschaulich mit einem Bildervortrag über die Baufortschritte und mit welchen Hindernissen sie dort zu kämpfen hatten. Ein kurzer Dokumentationsfilm berührte alle Teilnehmer. Trotz der immensen Zerstörungen und der neuerlichen Angriffe des IS im Juni haben die internationalen Brigaden gemeinsam mit den Bauarbeitern aus Kobanê ihre Arbeit erfolgreich fortgeführt und die Menschen dort halten am Wiederaufbau des befreiten Kobanê fest.

Das "Haus der Solidarität" im ca. 130 Kilometer entfernten Truckenthal stieß ebenfalls auf Interesse – es gibt bereits erste Zusagen zur Teilnahme am Subbotnik. Durch ein selbstorganisiertes internationales Büfett, Getränkeverkauf und eine Spendensammlung kamen 590 Euro für das Gesundheitszentrum zusammen!