Umwelt

30.11.15 - Brasilien: Riesige Umweltkatastrophe

Die Folgen des Dammbruchs zweier Klärbecken einer Eisenerzmine bei Bento Rodriquez haben sich zur schlimmsten Umweltkatastrophe Brasiliens der letzten Jahrzehnte ausgeweitet. Millionen Tonnen hochgiftige und mit Schwermetallen angereicherte Abwässer ergossen sich am 5. November nach einem Dammbruch über ein Bergdorf und die nähere Umgebung sowie in den Fluss Rio Doce. Aktuell ist der Fluss eine stinkende Kloake. Jedes Leben ist ausgelöscht. Die Fluten haben mittlerweile den Atlantik erreicht und verseuchen die Küstengewässer. Viele Menschen in Brasilien sind zu Recht empört und fordern den sofortigen Rücktritt von Präsidentin Dilma Rousseff.