Politik

10.12.15 - Köln: Steuer-Rückzahlung an Banken

Die Kölner Stadtverwaltung muss mehreren Kölner Unternehmen - allesamt Banken und Versicherungen - insgesamt 104 Millionen Euro Gewerbesteuer samt Zinsen zurückzahlen. Der Anlass sind Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und des Bundesfinanzhofes, die sich auf die Steuerjahre 2001 und 2002 beziehen. Dies berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" unter Berufung auf Stadtkämmerin Gabriele Klug. Laut einer Schätzung des Finanzministeriums in Berlin werden Bund, Länder und Kommunen dadurch insgesamt mit rund sechs Milliarden Euro belastet.