Politik

12.12.15 - Innenministerium deckt Neofaschisten

Das Bundesinnenministerium weigert sich, die aktuelle Zahl der untergetauchten und mit Haftbefehl gesuchten Faschisten zu veröffentlichen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Eine Sprecherin des Ministeriums sagte, Informationen zu gesuchten Neonazis seien "als vertraulich eingestuft" worden. Im Oktober 2013 suchten die Sicherheitsbehörden 268 Faschisten per Haftbefehl, etliche standen wegen politisch motivierter oder gewaltsamer Delikte auf der Liste. Anfang Dezember hatte der "Focus" dem Ministerium einen detaillierten Fragenkatalog vorgelegt.