Politik

15.12.15 - Niersbach belastet Beckenbauer schwer

Der zurückgetretene Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Wolfgang Niersbach, hat Franz Beckenbauer als Organisator der WM 2006 in Deutschland schwer belastet. Die Frankfurter Kanzlei Freshfields vernimmt seit einigen Wochen die einstigen Macher der WM 2006. Laut Vernehmungsprotokollen sei die dubiose Zahlung von 6,7 Millionen Euro inoffiziell an die Finanzkommission des Weltverbandes Fifa geflossen, um damit 2002 die Wiederwahl von Präsident Joseph S. Blatter zu finanzieren. Dies sei der Preis dafür gewesen, dass die WM an Deutschland vergeben wurde.