International

01.03.16 - Klimazentrum in Australien bedroht

Das australische Klimazentrum Kap Grim auf der Nordwestspitze von Tasmanien forscht seit 1976 zu Treibhausgasen. Nach den Plänen der australischen Wissenschaftsagentur sollen 350 Mitarbeiter/-innen in den nächsten zwei Jahren entlassen werden und das Institut soll sich mehr auf kommerzielle Forschungen konzentrieren. Über 3.000 Wissenschaftler aus 60 Ländern haben bisher gegen diesen verheerenden Beschluss protestiert. Das Institut spielt in der weltweiten Klimaforschung eine sehr bedeutende Rolle. Sein Ausfall würde auch die Warnung vor extremen Hochwassern, Dürren, Buschfeuern und Zyklonen erschweren.