International

05.01.16 - Medizinstudien sind oft fragwürdig

Forscher/-innen um Constance Holman und Ulrich Dirnagl vom Uniklinikum Charité in Berlin überprüften hunderte Schlaganfall- und Krebsstudien und konzentrierten sich insbesondere auf die dabei verwendeten Versuchstiere. "In zwei Drittel der Fälle kann man gar nicht sagen, wie viele Tiere an einem Versuch teilgenommen haben, weil es einfach nicht drinnen steht", so Dirnagl. "Wenn Sie mit sieben oder fünf anfangen, dann zwei ausschließen, und mit drei die Studie abschließen – da kann wohl jeder nachvollziehen, dass man daraus wohl keine wirklichen Schlüsse ziehen kann."