International

07.01.16 - DAX büßt erneut mehr als 3,7 Prozent ein

Ausgehend von den Börsenturbulenzen in China büßte der Deutsche Aktienindex (DAX) bis zum späten Vormittag am heutigen 7. Januar mehr als 3,7 Prozent ein. In den ersten vier Handelstagen des Jahres hat er damit 8,5 Prozent verloren. Der Index der Rohstoffaktien brach um fast 6 Prozent ein, der der Automobilindustrie um 5 Prozent. An der Schanghaier Börse wurde der Aktienhandel heute schon nach 14 Minuten wieder eingestellt (siehe auch Kurzmeldung vom 5.1.16).