Jugend

Gelsenkirchen: Montagsdemojahr 2016 - der Anfang ist gemacht

Gelsenkirchen: Montagsdemojahr 2016 - der Anfang ist gemacht
Schwungvoller Start ins Jahr 2016 auf der Montagsdemo in Gelsenkirchen (fotos: Thomas Kistermann/Montage: "rf-news")

05.01.16 - Die Sprecher der Gelsenkirchener Montagsdemonstration, Thomas Kistermann und Martina Reichmann, haben folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

"Am 4. Januar 2016 fand die erste, konkret 562. Montagsdemo statt, bei Regen und dennoch bester Stimmung.

Bereichert wurde die Kundgebung durch einen jugendlichen Künstler, der aus dem Libanon stammt und ein Lied selbst verfasst hat auf deutsch und arabisch: 'Willkommen' … In der Debatte zu diesem 'Willkommen' wurde am offenen Mikrofon herausgestellt, dass es alle faschistischen Kräfte klar ausschließt. Die Faschisten des IS sind keineswegs willkommen, wir treten entschieden dagegen ein, dass sie hier Angst und Terror verbreiten.

Zwei Frauen wandten sich mit der Bitte um Rat an die Moderatorin der Montagsdemo, Monika Gärtner-Engel, um Unterstützung gegen Diskriminierung und Willkür durch Behörden zu bekommen. ...

Die Demonstration zog mit Schwung und Kultur durch die Altstadt, die Teilnehmer sind fest entschlossen, kämpferische Initiativen zu stärken für den Erhalt und Ausbau von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen in der ganzen Region. Sie werden wie auch die bundesweite Montagsdemo bei der Veranstaltung 'Die Fackel brennt weiter' am 16. Januar 2016, ab 18.30 Uhr, im Kultursaal der Horster Mitte dabei sein. Ein weiteres Highlight verspricht eine spannende nächste Woche: für den 13. Januar 2016 ist die Uraufführung eines 50-minütige Dokumentarfilms über den Aufbau eines Gesundheitszentrums in Kobanê/Rojava durch die internationalen ICOR-Brigaden in Zusammenarbeit mit einheimischen Bauarbeitern in der Horster Mitte angekündigt. ..."