International

"Frauen organisieren sich gemeinsam gegen Sexismus und Rassismus"

"Frauen organisieren sich gemeinsam gegen Sexismus und Rassismus"
Demo anlässlich des Internationalen Frauentags 2016 (rf-foto)

08.03.16 - Bereits am Samstag, dem 5. März 2016, folgten in Düsseldorf an die 800 Frauen und Männer einem Aufruf von Ceni, Courage und MLPD zu einer Frauendemonstration unter dem Slogan "Unsere Selbstverteidigung ist die Garantie unserer Freiheit – Frauen organisieren sich gemeinsam gegen Sexismus und Rassismus" und zogen in einer kämpferischen Demonstration vom DGB-Haus zum Burgplatz. Kälte und Regen konnten sie dabei nicht aufhalten.

Zum Auftakt der Demonstration sprach Barbara Hauck vom Frauenverband Courage. Sie schilderte an mehreren Beispielen das Wachsen und Erstarken der kämpferischen Frauenbewegung und wandte sich gegen die Diskriminierung und Kriminalisierung von kurdischen Organisationen. Sie warb dafür, als Mitglied von Courage einen organisierten Einsatz für die Befreiung der Frau zu leisten.

Verschiedene kurdische Frauen riefen zur Solidarität mit den Frauen in Rojava, Shengal und Bakur (Nordkurdistan) auf.

Die Vertreterin der MLPD – begrüßt mit "Hoch die Internationale Solidarität!"-Rufen - verwies auf die vielfältigen Aktivitäten, die weltweit zum Internationalen Frauentag stattfinden. Sie schilderte aus eigener Anschauung, welch hohen Anteil die Frauen bei der Befreiung von Kobanê in Rojava und dem damit einhergehenden gesellschaftlichen Umwälzungsprozess hatten: "Kein Mensch kann diese kurdischen Frauen jemals wieder in ihre vier Wände einsperren!"

Weitere Berichte über Aktionen am 5. März: