International

14.03.16 - Ankara: 37 Tote durch Anschlag

Mindestens 37 Menschen kamen bei einem neuerlichen Anschlag in der türkischen Hauptstadt Ankara ums Leben, darunter offenbar ein Attentäter. Mehr als 120 Menschen wurden verletzt. An einer Bushaltestelle nahe dem Kizilay-Platz war gestern eine Autobombe explodiert. Wie bei dem letzten schweren Anschlag in Ankara bezichtigt die reaktionäre türkische Regierung die kurdische Arbeiterpartei PKK der Tat. Die türkische Luftwaffe begann sofort mit dem Bombardement von Stellungen im nordirakischen Kandilgebirge.