Politik

01.04.16 - Bundesweiter Streik bei Toys "R" Us

Die Beschäftigten des Spielwarenhändlers Toys "R" Us legen am 1. und 2. April 2016 bundesweit in 17 Filialen erneut die Arbeit nieder. In Nordrhein-Westfalen sind neun Filialen betroffen. Bei Toys "R" Us sind unfreiwillige Teilzeit und hohe Befristungsquoten von mehr als 50 Prozent an der Tagesordnung. Ein Großteil der rund 1.700 Beschäftigten verdient 8,70 Euro. Laut Tarifvertrag etwa in NRW stünden einer gelernten Verkäuferin je nach Berufsjahren ab Mai 2016 zwischen 10,37 und 15,16 Euro brutto in der Stunde zu. Die Auseinandersetzung bei Toys „R“ Us läuft seit dem Sommer 2015.