International

30.03.16 - Hollande zieht Verfassungsänderung zurück

Frankreichs Staatschef François Hollande beendet sein Vorhaben für eine Verfassungsänderung, die ermöglichen sollte, verurteilte Migranten aus Frankreich auszubürgern. Auch die geplante Ausweitung der Polizeibefugnisse im Ausnahmezustand werde es nicht geben, sagte Hollande. Protest und Widerstand zwangen Hollande zum Rückzug. Unterstützung hatte er lediglich vom faschistoiden "Front National" erhalten.