Betrieb und Gewerkschaft

19.04.16 - 2.000 Metaller zur 2. Tarifverhandlung

2.000 Kolleginnen und Kollegen kamen am Freitag zur 2. Verhandlungsrunde vor das Maritim-Hotel in Darmstadt. Busse kamen aus Saarbrücken, Kaiserslautern, Frankenthal, Rüsselsheim, Herborn und Kassel – mit den Beschäftigten vieler Zulieferer, Opel, Ford und VW. Auch ver.di-Kollegen ließen es sich nicht nehmen, ihre Solidarität zu zeigen. Deutlich war, die Kollegen stehen hinter der 5-Prozent-Tarifforderung und sind bereit für einen Streik. Die angebotenen 0,9 Tariferhöhung und 0,3 Einmalzahlung hielten alle für eine Provokation, die sie zum Kampf anspornt. Die Broschüre der MLPD zur VW-Krise und das "Rebellische Musikfestival" fanden breites Interesse.