International

22.04.16 - Gauck gegen Paragraphenabschaffung

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich gegen eine Abschaffung des Paragraphen gegen Majestätsbeleidigung ausgesprochen und sich damit auf die Seite der faschistoiden Erdogan-Regierung in der Türkei gestellt. Er finde die Entscheidung, die auf die Klage des reaktionären türkischen Präsidenten Erdogan gegen den Comedian Jan Böhmermann wegen dessen "Schmähgedicht" zurückgeht, "etwas schwammig". In der Demokratie sei man sich Respekt schuldig und der Präsident sie der Repräsentant aller, so Gauck.