Politik

22.04.16 - NRW: Landesweite Warnstreiks am 26./27. April

Im Vorfeld der dritten Tarifverhandlungsrunde für die rund 2,14 Millionen Beschäftigten des Bundes und der Kommunen, die am 28./29. April 2016 in Potsdam stattfinden, ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Nordrhein-Westfalen zu eintägigen Warnstreiks und Demonstrationen am 26. und 27. April auf. Aufgerufen sind alle Bereiche des öffentlichen Dienstes u.a. Nahverkehr, Müllabfuhr, Sparkassen, Stadtverwaltungen, Jobcenter, Kindertagesstätten, Krankenhäuser, Flughäfen. ver.di-NRW rechnet an beiden Tagen mit mehreren zehntausend Streikenden. Am 26. April gibt es drei regionale Kundgebungen in Bielefeld, Bochum und Düsseldorf (hier spricht Frank Birske); am 27. April werden Demonstrationen in Dortmund und Köln stattfinden.