Politik

23.04.16 - Landwirtschaft: Anbindehaltung verboten?

Der Bundesrat hat sich gestern auf ein Verbot der ganzjährigen Anbindehaltung von Kühen in Ställen geeinigt und damit dem Antrag der hessischen Landesregierung (CDU/GRÜNE) stattgegeben. Die Anbindehaltung schränkt die Kuh stark ein. Durch mangelnde Bewegungsfreiheit sind Krankheiten häufiger als bei Weidehaltung. Kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben droht diese Maßnahme allerdings den Garaus zu machen. Sie haben oft kein Weideland in Hofnähe und können sich die teuren Umbaumaßnahmen für Laufställe nicht leisten. So beschleunigt das Anbindeverbot, für das es Übergangsfristen gibt, das Bauernlegen. Über zwei Drittel der Rinder leben schon heute in Betrieben mit mindestens 100 Tieren.