International

27.04.16 - Mexiko: Märsche gegen Gewalt an Frauen

Tausende Frauen und Männer haben am vergangenen Sonntag in Mexiko ein Zeichen gegen die vielschichtige Gewalt an Frauen gesetzt. In der Hauptstadt und in 27 Städten gingen sie auf die Straßen. Der Paseo de la Reforma, zentrale Verkehrsader Mexiko-Stadts, war Hauptschauplatz der Protestaktion. Sie richtete sich gegen die Nötigung von Frauen im Alltag, aber auch gegen extreme Gewaltformen wie das Verschwindenlassen oder Mord. Teilnehmer verliehen ihren Forderungen wie "Nicht eine weniger" oder "Wir wollen uns lebend" auf zahlreichen Bannern Ausdruck.