International

28.04.16 - USA: Hartnäckiger Streik bei Verizon

Seit dem 13. April streiken rund 39.000 Kolleginnen und Kollegen des Telekommunikationsgiganten Verizon in den USA. Sie wehren sich gegen Angriffe auf die Krankenversicherung und Rentenzahlungen. Der Konzern will weiter Änderungen der Arbeitsverträge durchsetzen, um Callcenter zu schließen und die Arbeitsplätze in Mega-Centern außerhalb seines Sendegebiets zu konzentrieren. Das würde nicht nur zur Vernichtung tausender Arbeitsplätze führen. Die Mitarbeiter müssten bis zu 150 km zu ihren Arbeitsplätzen täglich anreisen. Sie argwöhnen auch, dass Verizon so Gewerkschaftsmitglieder loswerden will.